Dep-Art-ment ARCHIV Hans-Jörg Kapp
Hans-Jörg Kapp / opera silens Drucken E-Mail

Hans-Jörg Kapp studierte Musik in Stuttgart und Musiktheaterregie und Film in Hamburg. Er inszeniert seit 1989 kontinuierlich und produziert seit 1991 eigene Kurzfilme. 1995 gründete er das freie Hamburger Musiktheaterprojekt 'opera silens', dessen künstlerische Idee es ist, Werke des Musiktheaters aufzuführen, deren Theatralität von der Reduktion des dramatischen Ausdrucks geprägt sind. Diese Auseinandersetzung wurde u.a. in den Satie-Abenden Satie/Amnesie und Amnesie International umgesetzt.

Neben Arbeiten im Grenzbereich von Musik- und Sprechtheater beschäftigt sich opera silens kontinuierlich mit der Barockoper und produzierte solch erfolgreiche Stücke wie die Monteverdi-Bearbeitung acqua acqua acqua acqua.

DepArtment begann seine Zusammenarbeit mit Hans-Jörg Kapp 2001 mit der Produktion in Earth, die im Dezember 2001 auf Kampnagel Hamburg Premiere hatte.


» Das Beispiel (...) zeigt einen zentralen Wesenszug der Gruppe, der schon in früheren Stücken zutage trat und auch die jüngste Arbeit kennzeichnet: den Sinn fürs Skurrile, Komische und Groteske. Es darf gelacht werden, und sei es nur das Lachen des Clowns.
«

Neue Zeitschrift für Musik, 2002 / in Earth


www.operasilens.de