Dep-Art-ment ARCHIV Judith Wilske
Judith Wilske Drucken E-Mail

Judith Wilske studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke und Regie an De Amsterdamse School Advanced Research in Theatre and Dance (DasArts). Seither hat sie Theaterarbeiten entwickelt, die unterschiedliche Formen von Schauspieler-Zuschauer-Beziehungen untersuchen. In ihrer Installation WHY DO YOU SHOP? (1999), einem zum Shop umgebauten Caravan, konnte der Besucher sein individuelles Shoppingverhalten reflektieren.

Aus dieser Erfahrung entstand Mein erstes Shopping Buch, das 2002 bei Walther König erschien und ins Englische und Schwedische übersetzt wurde. Es folgten u.a. CHICKEN DINNER (2001) und DU/Die Stadt (2002), ein Stück für 1 Zuschauer der schottischen Autorin Fiona Templeton. Für GERTRUD Hamburger Fassung übernahm DepArtment 2003 die Produktionsleitung.

Judith Wilske inszenierte das Stück nach Einar Schleefs gleichnamiger Mutter-Biographie nicht als traditionelles Theater, sondern erschuf „ein Zwiegespräch mit Chor“. Der Zuschauer bewegte sich frei in einem Raum mit zwölf Betten, in denen je eine Gertrud lag und aus einem speziellen Abschnitt ihres Lebens erzählte. Die Premiere von GERTRUD fand im Oktober 2003 auf Kampnagel Hamburg statt.


» Wie schon bei "Du/Die Stadt" gelingt der 34-jährigen Regisseurin auch diesmal ein beglückendes Theatererlebnis. Sie nimmt die Zuschauer mit auf einen Weg. Und die wissen nie, was sie am Ziel erwartet. «

Hamburger Morgenpost 2003 / "GERTRUD"


www.wilske.com