Dep-Art-ment ARCHIV Tanzplattform Deutschland
Tanzplattform Deutschland 2000 Drucken E-Mail

Die Tanzplattform Deutschland ist eine Bestandsaufnahme der innovativen deutschen Tanzszene, die alle zwei Jahre stattfindet. Nach Berlin (1994), Frankfurt/Main (1996) und München (1998) war Hamburg im Jahr 2000 als vierte Stadt Gastgeber dieses Forums. Das Programm, zusammengestellt von Kampnagel Hamburg in enger Kollaboration mit Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt/Main, Tanz in Berlin (Akademie der Künste, Hebbel-Theater, TanzWerkstatt Berlin, Theater am Halleschen Ufer) und Joint Adventures, München, präsentierte außerdem die Vorauswahl der deutschen Bewerber für den renommierten internationalen Tanzwettbewerb Les Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis in Bagnolet bei Paris.

17 in Deutschland arbeitende Choreographen und Gruppen, unter ihnen Thomas Lehmen, Xavier Le Roy, Constanza Macras, Wanda Golonka, Helena Waldmann, Anna Huber und Jo Fabian, stellten ihre Arbeiten vom 19. bis 23. Januar 2000 einem internationalen Fachpublikum aus Veranstaltern und Journalisten vor.

DepArtment wurde von Kampnagel engagiert, um die Plattform organisatorisch auszurichten.