Dep-Art-ment ARCHIV Tanzkongress Deutschland 2006
Tanzkongress Deutschland 2006 Drucken E-Mail

20. - 23. April, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Wissen in Bewegung


Nach rund fünfzig Jahren fand auf Initiative der Kulturstiftung des Bundes vom 20.-23. April 2006 erstmals wieder ein Tanzkongress (in den 1920iger Jahren „Tänzerkongress“ genannt) in Deutschland statt. Insgesamt 1.700 Teilnehmer aus dem In- und Ausland kamen ins Haus der Kulturen der Welt in Berlin, um sich unter dem Motto Wissen in Bewegung mit praktischen und theoretischen Fragen rund um den Tanz auseinander zu setzen. Ziel des nationalen Forums für Fachleute aus den Bereichen Tanz, Choreographie, Pädagogik, Kritik, Wissenschaft, Produktion und Kulturpolitik war die Stärkung des Tanzes als eigenständige Kunstform und spezifische Wissenskultur.Im Mittelpunkt des Branchentreffens mit Vorträgen, Podiumsgesprächen, Arbeitsgruppen und Übungen standen u.a. die kultur- und bildungspolitische Bedeutung des Tanzes für die Gesellschaft, die Themen Tanz an Schulen und Tanzausbildung, die im Aufbruch befindliche Tanzwissenschaft und ihr Verhältnis zur Tanzpraxis sowie der soziale Status von Tänzern. Der Tanzkongress wurde von einem umfassenden Tanzprogramm an Berliner Spielstätten ergänzt.

Katharina von Wilcke und Sabine Gehm waren von der Kulturstiftung des Bundes als Projektleitung mit der Programmkonzeption und organisatorischen Umsetzung beauftragt. DepArtment bildete mit seiner Infrastruktur und weiteren Mitarbeitern das „Headquarter“ des Tanzkongresses.


» Endlich ein geglücktes Integrationsmodell: Der Tanzkongress „Wissen in Bewegung“ am Berliner Haus der Kulturen der Welt. (…) In Berlin sollen keine neuen Dogmen formuliert werden. Hier streiten 90-jährige Tanzdompteusen mit jugendlichen Vertretern der neuen Lässigkeit, koalieren Neurowissenschaftler und Alexander -Techniker, darf über Ästhetik und Produktions- bedingungen gleichzeitig diskutiert werden.(...) Mehr Selbst- reflexion kann man nicht verlangen von einer Konferenz, die leicht eine Jammerveranstaltung für die Benachteiligten des Kulturbetriebes hätte werden können. Stattdessen warf sie ein grelles Licht auf die Bewegung in der Sparte (…) «

Evelyn Finger in DIE ZEIT, 27. April 2006

Eine Veranstaltung der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt.

logoksbtkblau.gif


www.tanzkongress.de